RWE tanzt uns auf der Nase rum!

Was ich am 11.11.2014 (gestern) in der Bibliser Pfaffenauer Halle erleben durfte war an Zynik nicht zu überbieten. Vollkommen überraschend für mich ist der Leistungsbetrieb des Atomkraftwerkes in Biblis (zumindest Block A!) noch nicht Geschichte. Der Kraftwerksdirektor Kemmeter sagte deutlich wenn die Verfassungsbeschwerde „erfolgreich“ wäre, würde RWE nicht auf den Weiterbetrieb des AKW’s verzichten. Bums da war es raus!

Diese Rendite orientierten bezahlten Manager, von denen nie einer selbst Verantwortung übernimmt, sagen uns den Bürgern: wir werden im Namen der Aktionäre euch so lange mit Atomkraftwerken beglücken bis ihr uns genügend Euros überwiesen habt. Wobei Aktionäre nie genug kriegen, deshalb wird es nun mal ein Fass ohne Boden. RWE wird die Bürger abzocken bis die Bürger die Beseitigung der radioaktiven Schweinerein selbst in die Hand nehmen.

Seit gestern werden die Einwendungen von Bürgern zur Stillegung und zum Rückbau erörtert!

Das sieht dann so aus.

Die Sitzungsleitung läßt einen Redner an das einzige Mikrofon im Saal. Der Bürger bringt seine Einwendung vor. Der Sitzungsleiter gibt das Rederecht an einen Mitarbeiter des Ministeriums oder an RWE. Die Antworten des Ministeriums sind meist verständlich und werden von den Mitarbeitern ad hoc gegeben. Wenn RWE das Wort erhält wird dies vom „Boss“ an einen seinen „Märchenerzähler“ weitergegeben. Dieser ist immer in der Lage ein Papier hervorzuzaubern welches er in monotonem Gebrabbel fehlerfrei vorlesen kann. Gut gemacht lieber gutbezahlter Angestellter von RWE. Diese „Märchenerzähler“ haben natürlich unterschiedliche Fachgebiete und je nach Fachgebiet fällt auch deren Sprache aus. Mich erinnert es an das Kasperltheater, da ist der Kasper, die Oma, der Polizist, der Räuber und das Krokodil. Jeder weiß wenn die einzelne Figur auf die Bühne tritt was ihn erwartet. In Biblis läuft ein erbärmliches Kaperltheater ab. Ich werde natürlich heute wieder hingehen als welche Kasperlfigur ich hingehe weiß ich nicht. Es wird auf den Betrachter ankommen wie er meine Figur beurteilt. Sicher ist auch ich werde für dieses Kasperltheater Eintritt und was noch lächerlicher ist auch beim rausgehen (aus dieser Menschenverachtenden Technik) mitbezahlen. Auch wenn es nur die EEG Umlage für meinen selbstproduzierten und eigenverbrauchten Strom ist!

Ich weiß aber, dass diese Art von Bürgerbeteiligung eine einzige Farce ist. Trotzdem werde ich jetzt mein Bündel packen und wieder vor Ort gehen. Ich muß da durch. Mir werden wieder die Emotionen durchgehen aber da müssen die Ministeriums und die RWE Mitarbeiter durch. Dafür kriegen sie eine Menge Schmerzensgeld. Ich werde aber nach der Anhörung detaillierter über diese Farce schreiben und es wird einigen nicht gefallen!

Eins noch zum Schluß es ist ein Armutszeugnis, dass die Politik auf Landesebene egal welcher Partei angehörend sich nicht haben blicken lassen. Ich sage vielen, vielen Dank für dieses eindeutige Signal!

Ein Gedanke zu „RWE tanzt uns auf der Nase rum!

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] RWE tanzt uns auf der Nase rum! | netzlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.