Wenn Bürger lästig sind!

Vor meinem Urlaub habe ich den Ball an die Politik im Bundestag, im Landtag und im Kreistag gegeben. Heute möchte ich Bilanz ziehen. Wobei die Bilanz ernüchternd aussieht. Ich habe nur eine Rückmeldung erhalten und zwar von Angela Dorn von den Grünen im Hessischen Landtag, die meine Mail über den Fraktionsvorsitz (Matthias Wagner) anscheinend erhalten hatte. Ich werde mich in den nächsten Tagen mit ihr in Verbindung setzen. So stelle ich mir Demokratie vor. Meine Mail wurde von den hessischen Grünen im Landtag Ernst genommen.

Alle anderen meinen wohl, mich müsste man nicht ernst nehmen.
Alle anderen werden mich auch noch kennenlernen!
Alle anderen kann ich nur sagen, setzen Note „6“!

Ich hatte folgende Fraktionsvorsitzende ohne Rückmeldungen angeschrieben:

Bund CDU Volker Kauder volker.kauder@bundestag.de
Bund SPD Thomas Oppermann oeffentlichkeitsarbeit@spdfraktion.de
Bund Die Linke Gregor Gysi fraktion@linksfraktion.de
Bund Grüne Katrin Göring-Eckardt + Anton Hofreiter info@gruene-bundestag.de
Hessen CDU Michael Boddenberg ‚cdu-fraktion@ltg.hessen.de‘
Hessen SPD Thorsten Schäfer Gümbel ‚t.schaefer-guembel@ltg.hessen.de‘
Hessen Die Linke Janine Wissler ‚j.wissler@ltg.hessen.de‘
Bergstraße CDU Alfons Haag ‚info@bergstrasse.cdu.de‘
Bergstraße SPD Josef Fiedler ‚ub.bergstrasse@spd.de‘
Bergstraße Grüne Evelyn Berg + Thilo Figaj ‚mail@gruene-bergstrasse.de‘

Keiner dieser angeschriebenen „Fraktionsvorsitzenden“ hat sich bei mir zurückgemeldet! Die Mailadressen scheinen korrekt zu sein, jedenfalls kam keine zurück. Die Fraktionsvorsitzenden hatten also meine Mail. Aber keiner hat sich mit mir in Verbindung gesetzt. Es könnte ja sein, dass die Fraktionsvorsitzende nicht die richtigen Ansprechpartner sind. Aber nein, meine Mail vergammelt in irgendwelchen Postfächern. Denn weitergeleitet haben die Fraktionsvorsitzenden meine Mail auch nicht. Sonst hätte sich doch irgendjemand gemeldet? In jedem dieser Parlamente sind Abgeordnete die mich persönlich kennen. Ich bekam nur die eine Rückmeldung. Wenn dies demokratische Mitbestimmung ist kann ich drauf verzichten!

Ist es Größenwahnsinnig wenn ich von den Fraktionsvorsitzenden um eine Weiterleitung an die Fraktionsmitglieder bitte? Oder habe ich nicht das Recht als Bürger auf eine Weiterleitung? Ich weiß es nicht, aber wenn mir keiner Rückantwort gibt stehe ich ganz schön im Regen. Was soll ich denn als Bürger tun? Ach so, wenn Wahl ist soll ich ein Kreuz machen. Mach ich auch aber ein wenig würde ich schon mein Fachwissen akzeptiert wissen…

Die „Energiewende“ wird immer wieder bei politischen Sonntagsreden als dezentral und Bürger basierend betitelt. Wenn aber die Bürger von den Politikern nicht mehr ernst genommen werden dann ist was faul in unserem System. Egal auf welcher Ebene ich die Fraktionsvorsitzenden angeschrieben habe, das Energiethema ist auf allen politischen Ebenen präsent. Deshalb finde ich die Ignoranz der politisch Verantwortlichen meines offenen Briefes ist ein Schlag in das Gesicht unserer Demokratie. Ich erwarte Rückmeldungen wenn ich meine Abgeordneten anschreibe und nicht ein wegducken vor meinen Fragen. Ihr kennt den Sonnenflüsterer und ihr wißt damit ist nicht Ende meiner Aktion. Die Fraktionsvorsitzenden werden demnächst von mir hören… Auf welchem Weg verrate ich noch nicht…

Nochmals vielen, vielen Dank an Angela Dorn und den Hessischen Grünen es hat mich sehr gefreut von euch eine Rückmeldung zu erhalten. Ich melde mich demnächst bei Angela und ich bin mir sicher mit unserer Erneuerbaren Power schaffen wir die Energiewende auch wenn viele andere uns ignorieren, bremsen oder Knüppel zwischen die Beine werfen wollen.

Wir können schreiben und reden was wir wollen, wenn uns keiner liest oder zuhört ist all dies unnötig. Wichtiger ist natürlich nicht nur zuhören oder lesen sondern handeln. Wem dies immer noch nicht genug ist dem empfehle ich diese 6 Minuten Rede. Da ist alles gesagt:

3 Gedanken zu „Wenn Bürger lästig sind!

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Wenn Bürger lästig sind! | netzlesen.de

  2. Roland Neumann

    Danke für diesen Beitrag! Ich kannte das Video noch nicht, es spricht mir zutiefst aus dem Herzen. Der Grund, warum ich die Sonnenplaner (www.sonnenplaner.com) ins Leben gerufen bzw. mich seit Jahren dem Umweltsektor verschrieben habe, ist wie es im Video das Mädchen sagt, meine Wut auf DIESE Menschheit, die alles um sich herum ausbeutet, zertrampelt und vernichtet, anstatt zu bewahren, miteinander zu leben und zu fördern. Das Verhalten dieser Spezies (homo verreckt us) ist widerlich und muss beendet werden!

    Du bist was du tust, nicht was du sagst.

    Antworten
  3. Stefan Werner

    durch, Bürger können unseren Politikern schon lästig werden. Vor allem wenn sie das einfordern für was diese Kaste eigentlich fürstlich bezahlt wird , nämlich das sie ihre Arbeit ordentlich tun . Doch leider, dieser Verdacht drängt sich mir auf , scheint die überwiegende Zahl dieser Gattung in aller erster Linie seine/ihre Pfründe zu sichern . Hierzu ist es natürlich dienlich, schon zu Zeiten der Dienstausübung große Firmen zu unterstützen um sich eventuelle spätere Arbeitsstellen in der freien Wirtschaft sich zu sichern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.