Sonnenflüsterer im Fernsehen

Es ist das erste mal, dass ich zu einer Diskussionsrunde bei einem Regionalfernsehen eingeladen bin. Das Rhein Neckar Fernsehen in Mannheim lädt heute „Zur Sache“ und der Sonnenflüsterer ist mitten drin! Da ich selbst keinen Fernseher mehr besitze bin ich gespannt wie die Sendung so abläuft. Ich lass mich überraschen. Stand Up Comedy ist sowieso meine Lieblingsdisziplin. Bisher hatte ich ja nur Comedy Auftritte wie auf dem Dach oder in Heppenheim auf dem Marktplatz.

Das Diskussions Thema „Windenergie für die Metrolpolregion Rhein-Neckar Stromtrassen aus dem Norden oder heimische Energie nutzen?“

Mit mir diskutieren:
Volker Ensslen; Verein „Die Freunde von Prokon e. V.“
Dr. Stephan Küßner, MVV Energie Leiter „Projektentwicklung Erneuerbare Energien“
Wolfgang Raufelder; Mitglied des Landtages Baden-Württemberg
Jürgen Simon; Energiegenossenschaft Starkenburg eG

Die Gesprächsleitung liegt bei Harald Bürk.

Dass ich als Kommunalpolitiker angekündigt bin finde ich zwar unpassend aber stört mich nicht. Diese Bezeichnung wäre das letzte was ich mir umhängen würde…

Aber na ja, den Wolfgang und den Jürgen kenne ich aus vergangenen Tagen. Beide sind Mitglieder von Metropolsolar Rhein-Neckar und uralte Mitstreiter im Kampf gegen die atomar/fossilen Energien. Volker Ensslen und Dr. Stephan Küßner sind mir (jedenfalls nicht bewußt) bekannt.

Da die Diskussionsrunde mit zwei Themen überschrieben ist bin ich gespannt wie die Stunde verläuft. Meine Antworten sind klar.

Windenergie muß in der Metropolregion genutzt werden und Stromtrassen aus dem Norden brauchen wir keine, wir haben heimische Energie.

Aber natürlich wäre es zu einfach wenn wir die Sendung nach diesem Satz beenden würden. Wer zuschauen möchte heute mittag um 15 Uhr live oder an folgenden Terminen.

Sendezeiten:
8. August – 11:30 / 17:00 / 21:30 Uhr
9. August – 07:00 / 11:30 / 18:00 / 22:00 Uhr
10. August – 00:30 Uhr

 

7 Gedanken zu „Sonnenflüsterer im Fernsehen

  1. Norbert Ober

    Hallo Erhard,
    gerade habe ich deinen Artikel zu Balkonanlagen gelesen. Meine Frau und ich sind nach der Pensionierung nach Eutin gezogen und wollen auch eine kleine Photovoltaikanlage installieren. Könntest du mir mitteilen, welche Anlage im GGEW Gebiet anerkannt werden. Ich kenne nur eine Anlage von ELV Elektronik, sowie miniJoule, Solar-Pad., Solarfix und J&W Energie.
    Hier in Eutin plant man eine energetische Sanierung in unserem Viertel und ich habe die Hoffnung, die Stadtwerke überzeugen zu können.
    Mit sonnigen Grüßen
    Norbert Ober

    Antworten
  2. heinbloed

    Die Sendung ziehe ich mir rein, danke fuer den Hinweis!

    ————————

    Gibt es Balkonanlagen die Glas-Glasmodule verwenden, also geeignet sind fuer Extremwindlagen und Salzluft (Kuestennaehe, Meeresblick) ?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.