Atombetreiber steht „Gewehr bei Fuß“

Ob ich das als Anwohner diese Aussage positiv sehen soll weiß ich nicht!
Diese Redensart ist der Militärsprache entnommen, in der „Gewehr bei Fuß!“ ein Kommando im Rahmen der Vorbereitung zum Schießen darstellt

Auf jeden Fall wurde vom Bundesamt für Strahlenschutz eine sogenannte Aufbewahrungsgenehmigung für Castoren genehmigt. Diese Genehmigung sagt meiner Meinung nur aus, dass es neu beschriebene Castoren gibt, in denen die nur leicht „abgebrannten“ Brennstäbe aus den zwei Bibliser Blöcke aufbewahrt werden könnten.
Um die Brennstäbe in diese „neuen Castoren“ zu verpacken und die ca. 400 Meter auf dem Gelände der RWE in Biblis in das Zwischenlager (es gibt nur Zwischenläger!) zu transportieren, wird eine weitere Rückbaugenehmigung vom hessischen Umweltministerium benötigt.

Wir Anwohner (8 km Entfernung zum AKW) werden nur über die Presse informiert. Ach ja es gibt noch das Infoforum welches schon sechs mal getagt hat!
am 27.5.2014 – 1.7.2014 – 4.11.2014 – 19.2.2015 – 16.4.2015 – 7.7.2015

Heute am 24.9.2015 ist noch kein weiterer Termin anberaumt. Warum auch? Es waren ja nur 3 Sitzungen pro Jahr vorgesehen und die sind schon erfüllt.
Die „Informationsoffensive“ der RWE ist inzwischen auf ein „Informations Initiative“ geschrumpft und wie deren Homepage informiert vom 13. August bis 3. September geschlossen…

RWE Informations Initiative
Weiter Info Termine sind auch im Bibliser AKW nicht erkenntlich. Aber ganz nett ist doch das Baggerchen am linken Rand der Website. Fehlt nur noch der Hinweis wir baggern nur noch bis 400 Meter vor ihr Dorf! Mann oh Mann die Kommunikation ist schon übel wie man mit den Anwohnern umgeht!

Übrigens liegt der Aktienkurs von RWE derzeit bei ca. 10 Euro!
Da „nur“ 614,75 Millionen RWE Aktien im Umlauf sind beläuft sich derzeit der Börsenwert des Konzerns noch nicht einmal 7 Milliarden Euro!

Was für den Rückbau aller deutschen Atomkraftwerke notwendig ist wurde in einem Gutachten im Auftrag vom Wirtschaftministerium ermittelt.

Es ist zu befürchten, dass die Politik da nachgibt und der Bürger die Zeche zahlen soll!
Da kann ich nur sagen: Wir stehen zwar ohne Gewehr bei Fuß, denn wir schießen nicht.
Aber wir haben andere Methoden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.