Gas und Stromrebellen

Eigentlich sind sie nicht rebelllisch sondern einfach nur etwas stur. Ich rede von den Menschen die nicht bereit sind einfach eine Gaspreiserhöhung oder Strompreiserhöhung zu bezahlen. Bei Stern tv wurde gerade mal wieder ein Bericht über diese Spezies veröffentlicht. Bis zu 7.000 Euro wurden pro Haushalt schon eingespart/nicht gezahlt?

Das Prinzip ist einfach. Wenn der Gas oder Stromlieferant eine Preiserhöhung auf seiner Rechnung ansetzt gibt es einen Widerspruch und nur der alte Preis wird akzeptiert und gezahlt. die Differenz bleibt in der Tasche des Strom/Gasverbrauchers.

Für dieses Vorgehen gibt es Musterbriefe die z.B. von der Verbraucherzentrale Hessen zur Verfügung gestellt werden. Der Bund der Energieverbraucher hat eine Auflistung von Protestgruppen nach Postleitzahlen geordnet! Da scheinen aber einige Adressen nicht mehr oder nur noch wenig aktiv zu sein??? Bei Gaspreis runter scheint sich noch was zu tun…

Sicherlich kann auch direkt bei dem im Stern-TV Filmchen erwähnten Rechtsanwaltsbüro Unterstützung angefordert werden. Nach seiner Aussage hat er ja bereits hunderte „Gasrebellen“ beraten…

Ich muß für mich sagen, dass für mich diese Art der Bekämpfung von Gas und Stromversorger nicht in Frage kommt. Denn ich glaube diese Aktion würde mir zu viel Energie fressen und darauf hab ich keinen Bock! Aber wenn sich weitere Gas und Stromrebellen finden die den Großkonzernen weniger Geld überweisen fände ich schon geil. Wir sollten sie auf allen Kanälen bespielen! 😉

Als Geschäftsmodell für jemanden der eine fifty/fifty Regelung anbietet wäre ich allerdings aufgeschlossen… Damit meine ich ein kundiger Bürger erledigt für mich den Schriftkram und wir teilen uns das eingesparte Geld. Aber auch da schränke ich ein, ich würde es nur bei Gas und nicht bei Strom machen wollen.

Meinen Strom kaufe ich bei Naturstrom und da ich auch Naturstrom Aktionär bin wäre es nicht so fair…

2 Gedanken zu „Gas und Stromrebellen

  1. Robert Krahlmann

    Und in wiefern geht der Widerspruch durch? Und inwiefern muss die Allgemeinheit dann mitzahlen, wenn 7000 „Gasrebellen“ meinen nicht zahlen zu müssen?
    Und wenn man Aktionär ist, macht man nicht mit, aber ansonsten schon? 😉

    Antworten
  2. Erhard Beitragsautor

    Auch wenn Robert viele Fragen hat die EU hat erneut ein Urteil gefällt und es sieht nicht gut aus für die Energieversorger.

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gas-preise-preiserhoehung-energie-rueckzahlung-erstattung-verbraucher-101.html

    Mein Engagement ist so Vielfältig, dass ich mir genau überlegen kann wo ich mich engagiere! Meinen eigenen Stromversorger bei dem Aktionär bin steht da in der Liste weit hinten…
    Aber trotzdem empfehle ich vor allem denjenigen die noch bei den großen vier ihre Energie kaufen. Werdet rebellisch! Jeder Euro den ihr denen nicht gebt ist ein guter Euro!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.