Wir wollen Öko-Strom kaufen wie macht man das?

Mit dieser Bitte kamen die Bürstädter Pfadfinder im Jahr 2000 zu mir. Ich sollte in einem Vortrag informieren und die Vereinsmitglieder überzeugen. Da ich den Pfadfinderstamm „Bruder Feuer“ kannte, sah ich sofort die Möglichkeit auf dem eigenen Gelände der Pfadfinder eine Photovoltaikanlage zu installieren. Es kostete mich nicht viele Worte das Feuer bei den Brüdern (und Schwestern) zu entfachen. Sowohl die Leiter der Jugendgruppe wie die Jugendgruppe selbst waren gleich Feuer und Flamme. Es wurde schnell eine Spendenaktion“Schwester Sonne“ ins Leben gerufen und Solarbausteine gemalt.

103_0309

Die örtliche Presse wurde auch integriert und innerhalb kürzester Zeit waren durch Spenden und einem zinsgünstigen Kredit eine 2 kWp Anlage finanziert. Das geniale an der Sache war die Installation erfolgte am gleichen Tag wie meine 4,3 kWp Anlage auf meinem Privathaus. Montiert wurden beide Anlagen von meinem Freund Claus Rothenbach der im Odenwald zusammen mit seinem Bruder eine kleine Solarfirma betrieb. Damals konnte noch keiner erahnen welche Weichenstellung an diesem Tag im März 2001 in unserem Leben gestellt wurde. Jedenfalls waren alle stolz wie Bolle an diesem Tag.
Zwei Photovoltaikanlagen realisiert zu haben.

Ein toller Tag eben.
103_03122 kWp Photovoltaikanlage der Bürstädter Pfadfinder auf dem eigenen Häuschen. Siehe Homepage der Pfadfinder unter Wiese und Slideshow Bild 5 und 11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.