Erster Wechselrichter wird angeliefert

Am 28.4.2004 war es dann soweit der erste Wechselrichter wurden per Sattelschlepper angeliefert.

Wechselrichter auf Laster

Da innerhalb der Halle die Tore zu niedrig waren, musste der Wechselrichter vom Sattelschlepper abgeladen werden.

Wechselrichter auf Laster Seite

Die Spezialkräne bugsierten den Wechselrichter durch die einzelnen Hallentore bis zum Standort.

Wechselrichter Rückseite

Viel höher hätten die Wechselrichter nicht sein dürfen sonst wären sie nicht durch die Tore gegangen. Lange standen zwei Firmen zur Lieferung der großen Wechselrichter zur Debatte. Mir wäre die hessische SMA lieber gewesen aber leider hat Siemens das Rennen gemacht.  Wie ich beim verlinken gerade feststelle stellt Siemens anscheinend die Produktion von Wechselrichter ein??? Auch die Wechselrichter waren zu diesem Zeitpunkt die größten PV-Wechselrichter auf dem Markt.

In dem Wechselrichterhäuschen sind eigentlich drei Wechselrichter mit je 360 kW Spitzenleistung die in einer Master-Slave Schaltung miteinander verbunden sind. Master-Slaver bedeutet einer der Wechselrichter übernimmt die Steuerung und versucht die drei Wechselrichter im höchsten Wirkungsgrad laufen zu lassen. Wenn z.B. einer zu heiß würde dann schaltet man ihn zum abkühlen ab. Allerdings nur wenn der derzeit auf dem Dach produzierte Strom das zuläßt. Wenn die Anlage auf Vollast läuft wird natürlich keiner der Wechselrichter ausgeschaltet.

Insgesamt wurden vier dieser Container in Bürstadt verbaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.