Photovoltaik auf fremden Dach

Zu der damaligen Zeit war mein “großes Auto” ein Lupo den ich in der SEAT Werkstatt immer zur Inspektion brachte. Mit dem Inhaber kam ich wegen der 5 MW PV-Anlage ins Gespräch. Es meinte er könnte momentan auf dem eigenen Dach nicht neu investieren da er erst in die Erweiterung seiner Werkstatt investiert hat. Da habe ich ihm angeboten einen Investor zu suchen. Das hat dann zwar etwas gedauert aber natürlich wurde ich fündig. Autohaus mit PV

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Eine 30 kWp Anlage die optimal nach Süden ausgerichtet ist. Heutzutage würde ich selbst das Dach anpachten.

Hey, das wär es doch. Wenn einer diese Zeilen liest und ein Dach besitzt nach Süden ausgerichtet und mindestens ca. 250 qm groß einfach bei mir melden. Ich pachte das Dach für eine Photovoltaikanlage an. Warum bin ich denn noch nicht früher drauf gekommen. Ich bin schon ein halbes Jahr auf der Suche nach einem geeigneten Dach habe aber nix gefunden. Die Pacht liegt derzeit bei ca. 15 Euro je installiertem kWp und Jahr kommt ganz drauf an wie gut das Dach geeignet ist.

Na ja zurück zu der Anlage auf dem Dach des SEAT Autohauses. Wir wollten noch eine weitere Photovoltaikanlage auf dem angrenzenden Gebäude installieren leider hat der Besitzer da nicht eingestimmt. Jedenfalls haben wir damals festgestellt, daß mit der 30 kW Anlage im Jahr mehr Strom produziert wird wie in der Werkstatt verbraucht wird. Wenn das mal nix ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.