Energie in Bürgerhand

Vor ca. einem Monat habe ich von der Absicht einer Bürgerbewegung berichtet die einen Teil der Thüga in Bügerhand zurückkaufen möchte. Natürlich habe ich mich gleich mit 500 Euro beteiligt. Gestern habe ich die Bestätigung bekommen. Mein Geld ist gut angelegt.

Jetzt geht es aber erst richtig los. Welch eine Überraschung:

Wir brauchen Geld. (mehr Geld, viel Geld)

Natürlich möchte ich meinen Beitrag dazu leisten. Deshalb fordere ich hier vom Blog aus auf sich bei der “Energie aus Bürgerhand” zu beteiligen. Die 500 Euro ist die Mindestsumme die man einlegen kann. Klar ist natürlich, daß auch Leute gesucht werden die viel, viel mehr geben können. Aber jedes Mitglied in der zu gründenden Genossenschaft ist ein wichtiges Signal. Ihr könnt euch die Beteiligungsformulare als pdf auf der Energie in Bürgerhand runterladen. Wir wollen doch alle unsere Energieversorgung wieder in die eigenen Hände nehmen.

Je mehr Geld zusammenkommt um so mehr können wir uns von Thüga zurückkaufen. Die Bürgerbewegung hat viel vor. Sie agiert mit dem Motto:

Wir stellen alles auf den Kopf!

Vielleicht findet sich ja wie bei der Stromrebbelnaktion eine Werbeagentur die daraus eine bundesweite Bewegung macht und dann holen wir uns ein riesengroßes Stück Kuchen aus der Thüga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.