Aus jeder Krise kann etwas neues entstehen

Ich habe es mir jetzt lange genug angesehen. Was ich derzeit in meiner geliebten Solarbranche erleben muß läßt mich an der sauberen Weste zweifeln. Ich erwarte von den Beteiligten aus der negativen Meldung eine positive zu machen. Dass dies geht habe ich selbst bei meinem “alten” Arbeitgeber erleben dürfen.

Ich rede von Daimler-Benz und seiner umfallenden A-Klasse. Es war am 21. Oktober 1997 als in Schweden ein Autotester die A-Klasse testete und dabei umkippte. Dieser Test ging in die Geschichte als der “Elchtest” ein. Damals organisierte ich ein Treffen von IT-Spezialisten aus den Daimler Rechnungswesen und wir hatten das Glück einen Referenten zu haben der uns das Krisenmanagment zu demonstrieren. Das Problem war zum Zeitpunkt als der misslungene Elchtest in der Presse erschien war der komplette Vorstand in Japan und stellte den neuen Maybach vor. Zeitverschiebung und eine IT Infrastruktur die man heute als “hinterwäldlerisch” bezeichnen würde. Aber trotzdem schaffte es der Vorstand innerhalb kürzester Zeit aus der negativen Nachricht einen Qualitätsfortschritt für die Daimler-Benz AG zu machen.

In die A-Klasse wurde kurzerhand das ESP (Elektronische Stabilitäts Programm) Serienmässig eingebaut. Normalerweise wurden solche techn. Neuheiten als Sonderausführung (und entsprechend teuer) angeboten. Die Zulieferer stöhnten zwar und es wurde gemunkelt “so schnell kann das neue System nicht geliefert werden”. Es konnte doch! Es konnte sogar in nächste Zeit in alle neuen Fahrzeug Baureihen von Daimler eingebaut werden. Selbst die Mitbewerber mussten nachziehen und so kam durch den Elchtest eine technische Weiterentwicklung schneller in den Markt als geplant.

Inzwischen wird von einer Reduzierung der im Straßenverkehr getöteten von 20 bis 25 Prozent gesprochen. Damals wurde diese Technik als unnötig und als unnötige Kosten angesehen.

Es geht also wenn man will. Wenn die Zeit reif ist für eine technische Weiterentwicklung, dann muß auch einer vorangehen. Die Photovoltaikbranche steht vor solch einem Schritt. Ich erwarte, daß einer diesen ersten Schritt macht. Heute werde ich noch nicht meine Forderung veröffentlichen aber in den nächsten Tagen werde ich schreiben was mich in der letzten Zeit beschäftigt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.