Photovoltaik mit Orangen vergleichen?

Die Qualifikation unseres EU-Energiekommissars H. Oettinger wird durch den Vergleich von Orangen mit Photovoltaik nicht besser. Früher hat man Äpfel mit Birnen verglichen heute vergleicht ein EU-Energiekommissar Photovoltaik mir Orangen nur um von seiner Unkenntnis abzulenken. Photovoltaik war einmal die teuerste Erneuerbare Energie in der Förderung durch das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG). Dies ändert sich gerade. Photovoltaik wird immer günstiger und Geothermie und Offshore immer teurer. Die Preisreduktion von Photovoltaik geht unbeirrt weiter.

Herr Oettinger kriegt dies natürlich nicht mit. Er will ja Photovoltaik in Griechenland fördern. Wie er das machen will hat er noch nicht gesagt. Wenn er meint der Deutsche Häuslebesitzer investiert in Griechenland dann wird er lange warten können. Er hat ja keine Kabel um den Strom von Griechenland nach Deutschland zu transportieren. Er sollte in diesen Ländern vielleicht auch mal nachfragen wie teuer es dort ist einen Solarpark genehmigt zu bekommen. Er wird staunen wer da alles Geld will und wie schnell die höhere Einstrahlung durch Zahlung von “weichen Kosten” flöten geht.

Übrigens Herr Oettinger in Baden Württemberg wird heute noch Wein angebaut obwohl in Griechenland viel mehr Sonne scheint. Wie wärs wenn wir den Weinbau im Ländle einstellen und wir schütten uns alle nur noch griechischen Wein in die Kehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.