Inventur!

Da ich Jahrzehntelang beim Benz in Mannheim für die ordnungsgemäße Abwicklung der Inventur zuständig war hab ich natürlich ein paar Fragen wie die Energieversorger Ihre Inventur/Bilanz eigentlich erstellen. Auslöser für meine Überlegungen war der Bericht vom Stromdiebstahl. Ich will es mal am Stromnetz auf der Gemeindeebene beschreiben.

Sicherlich gibt es nur einige „Übergabestationen“ über die Strom in das örtliche Netz eingespeist werden kann. Diese Stationen sind sicherlich mit genauen Zählern versehen. Durch die vielen Photovoltaikanlagen kann aber an vielen Stellen im Netz weiter Strom eingespeist werden. Diese Zähler haben in der Regel schon mal eine Messgenauigkeit von plus minus 5%! Windkraftanlagen, Wasserkraftwerke und Biogasanlagen wären ebenfalls weitere Einspeisemöglichkeiten die bei der Gesamtsumme des Eingespeisten Stroms zu berücksichtigen wäre. Aber mit dieser überschauberen Anzahl von Einspeisern müsste die „gelieferte“ Strommenge ziemlich exakt ermittelt werden können. Wobei bei den Photovoltaikanlagen ja in der Regel nicht am 31.12. eines Jahres abgelesen wird sondern es kann schon mal ein paar Tage später sein. Diese Abweichung bei Photovoltaik dürfte allerdings nicht so dramatisch sein weil im Januar kaum Sonnenstrom produziert wird.

Auf der Verbrauchsebene dagegen sieht es ganz anders aus. Auch hier dürfte die größte Anzahl der Stromzähler noch die alten Feraris Zähler sein deren Abweichung schon mal 5% sein kann. Wenn man jetzt noch das Ableseproblem (nicht am Stichtag 31.12.) hinzunimmt und davon ausgeht, dass so mancher Zeitgenosse sich noch selbst aus dem Netz bedient. Dann kann die Summe des verkauften Stroms Nie und nimmer identisch sein mit der eingespeisten Summe. Rein theoretisch könnte sogar mehr Strom verkauft werden wie eingespeist wurde! Prüft das eigentlich jemand? Oder kennt jemand die durchschnittlichen „Verluste“ die im lokalen Netz entstehen? Dabei ist es natürlich egal ob geklaut wird oder ob die Netzverluste der Auslöser sind. Auf jeden Fall bin ich mir sicher, so genau wie wir beim Benz gezählt haben können die EVU’s nie und nimmer zählen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.