Fossile Energien werden teurer, oder auch nicht?

Bisher ging ich immer davon aus, dass Öl, Gas und Kohle immer teurer werden. Nach Peak Oil (oder Peak Kohle/Gas) wenn die Nachfrage die Förderung übersteigt bin ich immer davon ausgegangen, dass der Preis steigt. „Natürliches“ Marktgeschehen eben. Wenn die Ware zur Mangelware wird steigt der Preis. Gerade eben bin ich in dieser Annahme verunsichert!

Denn wir wollen ja dass die Klimaerwärmung maximal 2 Grad betragen soll. Weltweit versteht sich! Wobei ich gerade lese, dass Angela Merkel diese Ziel schon nicht mehr für erreichbar hält! Na ja ist ja auch wurscht, jedenfalls wird es eine Begrenzung der Klimaerwärmung geben MÜSSEN. Egal was Angela so sagt und egal wie diese Begrenzung definiert/beschlossen wird.

Jetzt sitzen aber unsere großen Aktiengesellschaften auf einem Riesen großen Berg von gespeichertem CO2! Da spielt es keine Rolle ob Kohle, Gas oder Öl. Es spielt auch keine Rolle ob diese Ressourcen für die Stromgewinnung oder für Wärme verbrannt wird. Gefördert und verbrannt bedeutet ein weiterer Anstieg des CO2 Gehaltes in der Luft!

Wenn wir also jemals eine weltweite Vereinbarung haben um welchen maximalen Wert sich die Klimaerwärmung erhöhen darf wird klar sein, dass nicht alle in den Büchern dieser Konzerne stehenden „Vorräte“ verbrannt werden dürfen. Jeder Konzern wird aber versuchen „seine“ Vorräte noch schnell zu Dollars zu machen. Wird deshalb nicht der Preis sinken? Hohes Angebot und niedrige Nachfrage wären dann doch die klassische Situation für fallende Preise?

Jeder kann sich natürlich ausrechnen, dass die Aktionäre der Konzerne „not amused“ sein werden und die Vorstände alle Hebel in Bewegung setzen werden um ihre „Vorräte“ zu Cash zu machen. Sie werden die Erneuerbaren Energien bekämpfen. Mit Geld, mit Lügen, mit Verleumdungen, mit Bestechung, mit allen legalen und illegalen Mitteln. Darauf können wir uns schon einstellen.

Es wird deshalb um so wichtiger sein eine Lösung zu finden die den Kohlenstoff in der Erde läßt! Sowohl in Ecuador als auch in Bürstadt gibt es keine all zu Große Hoffnung, dass wir es schaffen. Entscheidend wird der Preis für das Öl sein und ob der Preis für Öl tatsächlich steigen wird, da bin ich mir heute nicht mehr so sicher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.