Niedrigere Raumtemperatur dank Photovoltaik

ralosHistory 10.9.2008 (erste Veröffentlichung)

Photovoltaik Module auf dem Dach führen zu niedrigeren Raumtemperaturen. Aufgrund der Verschattung des Daches durch die Module heitzt sich die Ziegel nicht so sehr auf und gibt damit auch weniger Wärme an das Gebäude ab. Dies macht im Sommer 2 Grad bei gedämmten Räumen und bei ungedämmten Räumen bis zu vier Grad aus. Zu dieser Aussage kam eine Studie die von der EnergieAgentur NRW in Auftrag gegeben wurde.

Natürlich hängt diese Aussage eng mit den angenommenen Randbedingungen zusammen. Ein Dachfenster auf der Südseite würde selbst bei einem innenliegenden Blendschutz zu 5 Grad höheren Temperaturen führen.

Neben der Spitzentemperatur konnte die Studie nachweisen, dass durch die Photovoltaikmodule die Stunden mit mehr al 26 Grad Temperatur halbieren lassen. Völlig egal ob das Dach gedämmt oder ungedämmt ist. Mit dieser Aussage haben wir ein weiteres Argument für unser Produkt. Wer sich eine PV-Anlage auf das Dach montiert, hat unter dem Dach kühlere Räume.
2008 09 10
Die Häufigkeit der Stunden mit hohen Temperaturen nimmt mit einer Photovoltaikanlage gravierend ab und die Räume bleiben angenehm kühl.
Studie der EnergieAgentur NRW Ansprechpartner: Joachim Decker, decker@energieagentur.nrw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.