Steckdosenmodul Anbietervergleich

Jetzt hab ich mich doch drauf eingelassen und die mir bekannten Anbieter in einem Vergleich mit dem Modul vom Solar Informations Zentrum (S-I-Z) auf je einer Seite dargestellt. Bevor ich zu den Daten kommen nochmals meine Intention zur Solar2go Kampagne. Mir ist es egal wer ein Plug In Modul verkauft. Ich möchte durch die Kampagne die ablehnende Haltung (z.B. „das ist verboten“) bei den Netzbetreibern knacken. Ich will durch das installieren von Balkonmodulen die Netzbetreiber vor vollendete Tatsachen stellen. Bisher hat keiner der Netzbetreiber uns schriftlich einen Verstoß nachweisen können. Bisher war alles legal. Aber jede Installation war mit einem großen Aufwand verbunden. Die Beratungs-, Vertriebs- Montageinfrastruktur steht noch nicht. Deshalb ist es eigentlich der falsche Zeitpunkt über Kosten und System zu reden. Aber die vielen Kommentare und Fragen dazu haben mich veranlasst diesen Vergleich anzustellen.

Ich kenne inzwischen sieben Systeme. Am besten kenne ich mit Wolfgang Müllers (S-I-Z) Mikro Photovoltaik System (MPS) aus. Bedingt durch ein MPS Energie Gespräch Bergstraße das ich am 26.9.2014 organisiert hatte. Spontan hatte ich damals ein MPS während des Vortrages gekauft und meinen Vereinskollegen Hermann bewogen das System bei sich am Balkon aufzuhängen. Der Ursprung der Kampagne ist also eine Gemeinschaftsarbeit von vielen Metropolsolar Rhein Neckar Mitgliedern und Wolfgang Müller ist einer davon.

Wir haben nie nach dem günstigsten oder besten MPS Modul geschaut sondern wir sind der Meinung das Modul vom Wolfgang hat schon was. Bei den Vergleichen hab ich immer auf eine Seite Wolfgangs Modul und die Daten der anderen Hersteller dargestellt. Da den meisten die Kosten das wichtigste ist stelle ich hier alle Anbieter mit Namen und Kaufpreis (meist Modul, Wechselrichter ohne Kabel!) dar:

499 Euro München Solar
575 Euro CareEnergy
579 Euro Solarfix
595 Euro S-I-Z (Wolfgang Müller)
599 Euro Simon.Energy (499 Euro für die 1.000 Erstbesteller)
639 Euro Mini Joule (es gibt mehrere Systeme im Angebot)
Sun Invention (leider hab ich keinen Preis gefunden und auch die Datenblätter beziehen sich immer auf 200 Watt Module?)

Aber wie so oft der Preis alleine sagt nicht viel. Deshalb hier mal die Vergleichsdaten aus meiner kleinen Online Recherche.

Sollte ich Daten übersehen haben, bitte ich um Entschuldigung und um Hinweise damit ich diese nachtragen kann.
Aus meiner Sicht sind die Anbieter in zwei Kategorien einzuteilen. Anbieter mit den Wechselrichtern von AEconversion und sonstige. Die Firma AEconversion sieht für mich wie der Marktführer auf diesem Sektor aus!
Wenn ich mir dann die Anbieter mit diesem Wechselrichter anschaue dann muss ich sagen da liegen die Kosten eng beieinander…

575 Euro CareEnergy
579 Euro Solarfix
595 Euro S-I-Z (Wolfgang Müller)
639 Euro Mini Joule (Leistungsstärkerer Wechselrichter…)

Deshalb sollte die Kostenfrage momentan nicht die entscheidende Rolle spielen. Über die Informationsfreudigkeit der Unternehmen möchte ich auch mal schweigen. Jeder kann sich deren Homepage selbst anschauen. Ich bin froh über jeder der bei Solar2go mitmacht egal welches Modul er an sein Häuslein hängt. Macht es einfach wir unterstützen euch bei allen Schwierigkeiten die es mit eurem Netzbetreiber gibt. Einfach bei mir melden. 😉

13 thoughts on “Steckdosenmodul Anbietervergleich

  1. Julian Affeldt

    Hallo, ich habe eine Interessentin hier im Nachbarort (Teltow, Brandenburg), die gerne ein PlugIn-Modul installieren würde. Sie betreibt einen „Eine-Welt-Laden“, d.h. der Strom würde dort zu 100% direkt verbracht und das würde gut passen. Netzbetreiber ist E.ON edis, also ein „Großer“. Sie wäre bereit, die Sache durchzufechten. Kann Sie eines bekommen bzw. zu welchen Konditionen? Die Transportkosten und den elektrischen Anschluss übernehmen wir.

    Also: Anschluss durch uns, dann Meldung beim Netzbetreiber und der BAFA, dann…mal sehen!

    Gruß
    Julian

    Antworten
    1. Gerald Thom

      Hier noch eine Ergänzung zu den Sun Invention-Modulen:
      Die Preisliste: http://shop-de.suninvention.net/
      Viele Grüsse vom Bodensee

      PS.: Ich bin kein Vertriebspartner, sondern nur seit 1 Jahr Nutzer und sehr zufrieden.
      Für mich sind diese Module optimal, nur etwas schwer(30 kg). Für Hausbesitzer ist der BASELOAD BUSTER die beste Möglichkeit eine Kleinanlage auf die Terasse oder an den Balkon zu hängen. Es ist nicht unbedingt notwendig eine grosse Anlage auf das Dach zu installieren. Bei Auszug einfach einpacken und zum nächsten Haus oder Wohnung mitnehmen.

      Antworten
      1. Peter

        Hallo Herr Thom,

        ach die Suninvention gibt es noch?
        Ich finde es schon sehr dreist hier nochmal für einen solchen Laden Werbung zu machen…
        Eine Bekannte von mir hat Optimus Module eingeschickt und bisher nicht wieder bekommen. Erreichen tut man auch NIEMANDEN…
        Auch ist dieser Shop sehr dubiös… kein Impressum keine Anschrift nichts…
        Und dass Sie nur ein Nutzer sind bezweifle ich anhand Ihrer Aussagen. Zumal Sie extra nochmal darauf eingehen!

        Antworten
        1. Maria

          Hallo,

          ich kann das auch nur bestätigen. Sun Invention überhaupt zu nennen empfinde ich als fahrlässig. Dahinter stecken viele viele geprellte Kunden.

          Antworten
  2. Pingback: Steckerfertige Solarzellen - sedl.at

  3. Alleinerziehende Mama

    mal eine Frage von einer Anfängerin in diesem Bereich. Ich möchte gerne so eine Solaranlage auf unserem Balkon installieren lassen. Kann ich das selber machen (falls ja, wo kaufe ich ein Komplettpaket am besten?), oder soll ich das am besten von einem Profi (falls ja, von wem?) duchführen lassen?

    Danke und LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.