Ich schreibe wieder

Es ist ja nicht das erste Mal dass ich eine längere Auszeit genommen habe. Manchmal ist einfach der Biss nicht da sich vor eine weiße Seite zu setzen und zu schreiben. Ich könnte aber derzeit auch nicht sagen, dass ich so richtig Bock zum schreiben hätte. Es ist eher mein Drang mit verschiedenen Themen endgültig Abschied zu nehmen und mich verstärkt meinem KIVA Engagement zu widmen.

In den letzten Monaten habe ich mich zum einen aus der Plug In Gruppe mit der ich den Georg Salvamoser Preis bekommen habe verabschiedet. Mir geht die Bürokratie in Deutschland fürchterlich auf den Senkel. Das gefeilsche um Worte und Formulare ist einfach widersinnig. Jeder der sich ein wenig Strom selbst produzieren möchte empfehle ich die „Accesoire“ Variante zu wählen. Alles andere ist Bürokratischer Irrsinn.

Ebenfalls komplett Schluß habe ich mit meinem Engagement (im Vorstand Regionalverband Südhessen) beim Bundesverband Wind Energie (BWE) gemacht. Im Jahre 2000 habe ich den Regionalverband Südhessen noch mitbegründet und jahrelang als Vorsitzender angeführt. Danach kamen ein paar Solarjahre um dann erneut mich wieder im Vorstand zu engagieren. Aber im Dezember 2018 war Schluß.

Ebenfalls drastisch zurückfahren werde ich mein Engagement im fastnachtlichen und Kommunalpolitischen Bereich. Fastnachtlich werde ich mir nur noch Veranstaltungen gönnen aber in keinster Weise aktiv eingreifen.

Bevor sich einige zu früh freuen!
Mein Mandat in der Bürstädter Stadtverordnetenversammlung (Fraktion der Grünen) werde ich weiterhin behalten, nur eben auf Sparflamme. Natürlich gebe ich auch keine Schweige-Garantie wenn mein Blutdruck hochschnellt ab und an mein Rederecht zu benutzen…

Beim Bündnis Bürger Energie (BBE) und den Energiebloggern steht die Entscheidung (hopp oder top) noch an. Beim Mannheimer Konvent (10. 11.Mai) und am 12.Mai ebenfalls beim Treffen der Energieblogger fallen vermutlich diese Entscheidungen.

Mein Anti Atom reduziere ich ebenfalls auf das notwendigste. Unsere lokalen Initiativen beehre ich weiterhin, aber mehr wegen der Geselligkeit. Mein Idee der Millionen Party liegt auf Eis und dieses Eis ist robuster wie das Grönlandeis…

Am überlegen bin ich noch ob ich ab und an über meine Erlebnisse bezüglich unserem E-Auto der ZOE berichte.

So das bißchen Lust zum Schreiben was ich hatte ist weg. Ich hör mal auf nicht ohne auf mein wichtigstes Thema der Kleinkredite zu verweisen. In nächster Zeit lest ihr dazu mehr. Für heute schlage ich vor ihr engagiert euch mal mit einem Kleinkredit (25 Dollar) bei Jonathan aus Ecuador der benötigt noch 1.025 Dollar…

2 Gedanken zu „Ich schreibe wieder

  1. Tobias Bucher

    Hallo Erhard, es ist schön wieder von Dir zu lesen und zu hören 🙂 Schreib doch bitte mal was über Deinen ZOE. Wir sollten uns mal bzgl. Ladesäulen und Bezahlsysteme unterhalten. Da wird von den Kommunen und EVU’s allerhand Mist verzapft.

    Antworten
    1. Erhard Beitragsautor

      Hallo Tobias,

      ja der ZOE wird ab und an Thema sein. Von den Ladestationen reicht der Blog nicht aus, da muss ich ein Buch schreiben. Nein ohne Spaß da werde ich ab und an was dazu schreiben…
      Danke für dein Kommentar es beruhigt wenn der Blog nach so langer Zeit doch noch gelesen wird.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.