Schon vier Jahre lang die weltgrößte Dach Photovoltaikanlage

Ja, so schnell vergeht die Zeit. Heute vor vier Jahre hatte ich es hinter mir die “Fiesta del Sol”. Das Fest der Sonne. Dank vieler Helfer und Unterstützer konnte ein Fest umgesetzt werden wie ich es nie wieder feiern werde. Wir hatten die weltgrößte Photovoltaikanlage gebaut. Mit dem Fest wollte ich mit allen meinen Freunden die mich in irgendeiner Weise unterstützt hatten feiern.

Fiesta del Sol

Leider hatte es während den Vorbereitungen zum Fest einige Unstimmigkeiten gegeben. Es passt halt nicht so einfach zusammen wenn einer wie ich es nur “just for Fun” macht und zusammen mit den “Profis” um die Art und Weise des Festes ringt. Die genauen Beobachter konnten auch feststellen, daß weder BP noch Siemens die großen Hardware Zulieferer anwesend waren. Ich kann denen nur nachrufen.

Ihr habt mir nicht gefehlt…

Viel wichtiger waren die vielen Freunde die sich in Bürstadt eingefunden hatten. Ich selber bin zwei Tage auf dem Fest wie in einem Traum rumgelaufen und habe heute kaum noch Erinnerungen an einzelne Dinge. Es war ein einziger Rausch den ich “ohne Alkohol” erleben durfte.

Es gäbe viel zu erzählen was alles gut gelaufen ist, was sehr gut gelaufen ist und was nun mal schlecht war. Es war ein einmaliges Fest und meine Beine fangen schon beim schreiben von der Fiesta del Sol an zu schmerzen. Jetzt vier Jahre später sind die Wunden geleckt und ich bin mir sicher ich habe es richtig gemacht mit meinen Freunden zu feiern. An alle diese BP’s dieser Welt rufe ich zu lest weiter eure Statistiken geilt euch auf an euren Renditen das wirkliche Leben spielt sich woanders ab. Übrigens hat BP die Photovoltaikfabrik in Spanien (Madrid) inzwischen geschlossen. Der Geburtsort unserer Module ist also schon Geschichte. 4 Jahre danach…

…ihr seid nicht Nachhaltig sondern nur Renditeorientiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.