Gebrauchte Solaranlage / gebrauchte Photovoltaikanlage

Ich hab ja bereits geschrieben, daß ich meine Photovoltaikanlage repowern werde. Aber was mache ich mit der gebrauchten Photovoltaikanlage? Da scheiden sich die Geister.

Der merkwürdigste “Lösungsvorschlag” war: “Wir haben eine Vertrag mit PV-Recycle da können wir die alten Module kostenlos abgeben!” ::o: ::o: ::o:
Meine Module schreddern! NIEMALS!

Zugegeben einer meiner weiteren Gedanken die alten Module auf die Nordseite meines Hauses zu bauen war nicht weniger spektakulär! Dafür sind meine alten Module (4,32 kWp) aber noch zu schade, denn schließlich erhalten die noch ca. 9 Jahr eine Vergütung von 50,6 Cent je Kilowattstunde. Die Nordseitenlösung wird dann interessant wenn wir Module haben die aus der EEG -Vergütung draußen sind und der Hausbesitzer auf der Südseite neue Module installiert. Bei den neuen Modulen wäre es egal ob mit EEG Vergütung oder ohne. Denn ab diesem Zeitpunkt zählt nur noch die vorhandene Fläche. Wer “kostenlose” Module hat der belegt auch die Nordseite seines Daches mit Photovoltaik.

Auch die Variante alte Module nach Afrika bringen und dafür bei 4,32 kWp neuen Modulen noch die alte Vergütung abstauben stellte sich auf Nachfrage beim Energieversorger als irrelevant dar. Allerdings hab ich dafür keine schriftliche Auskunft erhalten. Man ist ja so überlastet bei den EVU’s. Aber ne halbe Stunde haben wir telefoniert!
Die hohe Vergütung “haftet” an den Modulen und wenn ich die nach Afrika bringe, wäre die Vergütung weg! Wenn ich nach zwei-drei Jahren diese Module wieder nach Deutschland bringe, könnte ich die restlichen EEG-Vergütungsjahre in Anspruch nehmen… Also scheidet für mich in meinem konkreten Fall die “Afrika-Lösung” aus.

Übrig bleibt nur die Variante abbau meiner alten PV Anlage und wiederaufbau auf einem anderen Dach. Die hohe Vergütung geht mit der Anlage und damit habe ich ein Problem.

Die 4,32 kWp werden im Jahr ca. 4.000 kWh Strom produzieren und bei 50,6 Cent je kWh bedeutet dies, die Anlage wird bei noch ca. 9 Jahren EEG Laufzeit ungefähr 18.000 Euro Einnahmen generieren. Aber wer zahlt heutzutage für eine gebrauchte 4,32 kWp Photovoltaikanlage noch 18.000 Euro wenn er eine Neue PV Anlage mit 4,32 kWp Leistung locker unter 10.000 Euro kaufen kann?
Oder soll ich mir ein Dach anmieten? Was soll ich mit den alten Modulen machen? Eine einfache Antwort wäre schön aber nicht in der Realität umsetzbar. Jedenfalls in der heutigen Zeit. In zwanzig Jahren wird man über meine Probleme lächeln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.