1000 Dächer Programm in Worms

Na dass hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Bis auf den “total überfüllten” Burgundersaal im “Das Wormser” Kulturhaus. Das hätten die Organisatoren wissen können, wenn der Sonnenflüsterer flüstert, dann reichen 32 Sitzplätze nicht aus. Aber durch die schnelle Reaktion konnte die Trennwand zum Nachbarsaal noch geöffnet werden um den mehr als 100 Interessierten einen Sitzplatz zu bieten.

Oberbürgermeister Kissel sprach die einleitenden Worte. Er berichtete vom aktuellen Stand von ca. 700 Photovoltaikanlagen in Worms! Damit liegt Worms schon gut im Rennen auch in der Solarbundesliga.

Aus meinem Vortrag möchte ich nur zwei Folien vorstellen die sich mit dem Repowering meiner Photovoltaikanlage beschäftigen. Es sind Gegenüberstellungen der technischen Daten meiner alten (Baujahr 2001) und meiner neuen Anlage Baujahr 2012.
PV Repowering Vergleich alt/neu 1

In der ersten Folie sind noch die “Grunddaten” von den beiden Anlagen zu sehen. Für meine alten Module habe ich leider keinen Wirkungsgrad mehr gefunden.
PV Repowering Vergleich alt/neu 2

Auf der zweiten Folie habe ich zwei Kennzahlen ermittelt die selbst mir noch nicht bekannt waren. Zum einen habe ich die Fläche errechnet die ich für ein kWp Photovoltaikleistung benötigt habe. Die alte Anlage brauchte noch 9,14 qm und die Neue nur noch 6,78 Quadratmeter. Ich kann also 34% mehr PV Spitzenleistung auf der Fläche installieren!

Wenn ich jetzt noch die Ertragsprognose hinzuziehe dann komme ich sogar auf 56% mehr Ertrag den die neue PV Anlage bringen wird/soll. Wobei ich zugebe hier dürfte die 2012er Prognose viel realistischer sein wie die uralt Prognose aus dem Jahr 2001. Der tatsächliche Ertrag lag ja auch über die elf Jahre hinweg bei 964 Kilowattstunden je kWp.

Mit solchen “neuen Informationen” konnte ich natürlich auch diejenigen überraschen die bereits eine PV Anlage auf dem Dach haben. Für die “neuen” PV-Interessierten gabs natürlich wie gewohnt die Informationen aus meinem Erfahrungsschatz. Sehr hilfreich waren natürlich die Unterstützung der anwesenden zwei Banken die eine Finanzierung anboten und den ca. 6 Montagebetrieben die am Ende der Veranstaltung mit den Interessierten Zuhörern gleich einen vor Ort Termin vereinbaren konnten. Ich hoffe doch, daß ich mit diesem Vortrag den Wormsern behilflich sein konnte ihr Ziel 1000 PV Dächern in Worms schneller zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.