Unterschätzt und kleingeredet aber unaufhaltsam!!!

ralosHistory 28.7.2008

Ich höre mit ständig Vorträge in der Szene der erneuerbaren Energien an. Richtig geschockt bin ich immer dann, wenn es um die Zukunftsprognosen geht. Obwohl wir in der Vergangenheit ein Wachstum hingelegt haben, dass keiner vorhergesagt hat, überwiegen die Skeptiker in der Szene.

 Ich gehöre nicht dazu.

Die Bundesregierung hat sich verpflichtet bis 2020 auf mindestens 25 bis 30 % der Stromproduktion die erneuerbaren Energien auszubauen. Wir hatten uns schon einmal 2002 in den “Perspektiven für Deutschland” Ziele für den Ausbau der erneuerbaren Energien genommen und zwar 12,5 % bis 2010 dies entsprach einer Verdopplung.
Was musste ich mir überall für Fragen anhören. Geht das? Wollen wir das Land verspargeln? Das verträgt das Netz nicht. Wer soll die Windmühlen bauen? Es fehlen die Kapazitäten.
Leider sind die Bedenkenträger immer auf jedem Vortrag anwesend…

Wir hatten bereits 2007 mehr als 14 % erneuerbare Energien geliefert und das obwohl die Effizienz Massnahmen bis heute nicht gefruchtet haben. Drei Jahre früher als gefordert und gleich mal 1,5% mehr wie gefordert…

Wir haben die Energieproduktion in sechs Jahren verdoppelt und jetzt kommt unsere Bundesregierung und nimmt sich als Ziel: in zwölf Jahren nochmal zu verdoppeln.
Ja glauben die unsere Mitarbeiter wären Schlafmützen?  

Im Jahr 2007 wurden 15 Terawatt Stunden mehr Strom durch erneuerbare Energien produziert wie im Jahr 2006 denn damals kamen die erneuerbare Energien nur auf 72 Terawatt Stunden.

In 2006 wurden insgesamt 580 TWh in Deutschland produziert. Davon wurden 20 TWh exportiert die streichen wir gleich mal für die Zukunft. Minus den 11% Stromeinsparung die sich unsere Bundesregierung schon verpflichtet hat bis 2020 umzusetzen.
Bleiben nach Adam Zwerg noch ca. 500 TWh die 2020 produziert werden müssen.

Da ich im hochrechnen nicht so gut bin nehme ich nur die Steigerung von 2006 auf 2007 (15 TWh) und rechne diese bis 2020 hoch (15 TWh*14) und komme dann auf 280 TWh (210 + 70 von 2006) erneuerbarer Strom. Nach meiner Rechnung wären dies 56% am Strombedarf.
Nur weitergerechnet nicht hochgerechnet!!!

Wir können doppelt soviel  wie sich die Bundesregierung als Ziel vornimmt. Mit den Mitarbeitern von heute und der Technik von heute. Ohne Neueinstellungen ohne techn. Weiterentwicklung. Lächerlich…

Aber dann von Stromlücke reden die Stromlügner.

Wers nicht glaubt dem werd ichs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.