Kraftwerks Unfall Satellitenbild

Seit Tagen kursieren die verschiedensten Nachrichten bezüglich eines Kraftwerksunfalls. Die Berichte widersprechen sich häufig und es sind wenige Details zu erfahren. Keiner weiß momentan wem man vertrauen kann.

Mir liegt ein ziemlich klares Bild eines Kraftwerksdefektes hier im südhessischen Ried (in meinem Keller!) vor. Natürlich möchte ich es niemandem vorenthalten.
Solarunfall Satellitenbild

Wie auf dem Bild klar zu erkennen ist handelt es sich um eine hochwertige Zelle von „Mitsubishi Electric“, natürlich Made in Japan. Sowohl im Kraftwerkskern (Strahlungselement) wie auch im Containment (Biologisches Schild) sind schwerste Schädigungen zu erkennen. Der Betreiber des Kraftwerks (ich!) bin aber nicht bereit den Leistungsbetrieb meines Show-Kraftwerkes einzustellen. Warum auch! Bei genügender Strahlung dreht sich der kleine Rotor immer nocht! Schön anzusehen und trotz der großen Schäden (Brennelement und Biologischem Schild) produziert das Show-Kraftwerk noch Strom und erfreut seinen Besitzer (ich) mit einem drehenden Rotor.

Aufgrund eines besorgten Twitterer’s konnte ich sofortige Untersuchungen einleiten.
Solarunfall Tweet

Ich kann aber „TheBug0815“ beruhigen „es ist keine Sonnenstrahlung“ ausgetreten. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Die leider nicht TÜV Zertifizierte Messung habe ich im dunklen Keller vorgenommen. Das Solarkraftwerk gab im Erdkeller keine erkennbaren Sonnenstrahlen ab!

Wie es zu dem Störfall kam ist nicht abschließend geklärt. Ich hatte das Kraftwerk bei einem meiner letzten Vorträge im Smart transportiert. Vermutlich ist es dabei zu schweren Erschütterungen gekommen. Ich schließe eine Verbindung mit den in letzter Zeit, hier im hessischen Ried, öfter vorkommenden Erdbeben (z.B. hier) kategorisch aus!

Allerdings bin ich am überdenken ob ich das Show-Kraftwerk in eine eigene Gesellschaft überführe. Damit hätte ich einen eigenen Kraftwerkspark den ich demnächst an die Börse bringen könnte. Mal sehen welche Erfahrungen E.on damit macht. Damit ich weitergehende Überlegungen anstellen kann wäre es interessant zu erfahren wieviel Euro für mein defektes Show-Kraftwerk geboten werden? Wer hat interesse? Einfach Gebot im Kommentarfeld hinterlassen.

Jedenfalls kann ich Entwarnung geben. Hier in der ehemaligen Sonnenstadt Bürstadt „iss nix bassiert“ ob dies bei allen Kraftwerken world-wide so ist mag ich nicht zu beurteilen.

Mit zeigt nur, dass meine Forderung alle Atomkraftwerke weltweit sofort abzuschalten richtig war und mit jedem Tag wo diese menschenverachtenden Kraftwerke am Netz sind, die Gefährung der Menschen unnötig erhöht wird.

Ein Gedanke zu „Kraftwerks Unfall Satellitenbild

  1. Rainer

    Nun scheint ja „Entwarnung“ angesagt – jedenfalls für den Moment !

    Doch „weils so schön ist“ habe ich mir mal einige Kommentare in der dt. Presse angesehen und bin auf folgendes gestoßen :

    ZITAT
    Am 03. Dezember 2014 um 15:55 von Norden
    ???

    Am 30.November 2014 gab es eine Explosion und ein Feuer im belgischen AKW Tihange.

    Das war der Tagesschau meines Wissens nicht mal eine Fussnote wert.
    Dabei ist das Atomkraftwerk 70 Kilometer von Deutschland entfernt und nicht 2400 (km), wie Saporoschje.

    Manchmal verstehe ich nicht, nach welchen Kriterien die Nachrichten hier ausgewählt werden.
    ZITAT /
    Am 03. Dezember 2014 um 15:55 von Norden
    ???
    Da hat der Kommentator bei meta.tagesschau.de wohl recht – immer vorausgesetzt die ursprüngliche „Havarie“ in der Ukraine ist wirklich nur ein „Ereignis der Kategorie 0“

    Weil ich hier besser nur einen Link platziere nehme ich diesen hier : AKW Tihange 3 nach Explosion stillgelegt [2014.11.30] Eine WEB-Seite die man sich ansehen sollte.

    Einen weiteren Link zu „ODL Deutschland – Bundesamt für Strahlenschutz“ mit vielen „lustigen“ Grafiken zur Lage in D finden sich unter „Rainer“

    Nur ein Auszug (aus der Messstellenliste) :

    Messstellenstatistik vom 01.12.2014

    Anzahl betriebsbereiter Messstellen : 1724

    Durchschnittlicher Tagesmittelwert : 0.090 µSv/h

    Niedrigster Tagesmittelwert : 0.039 µSv/h an der Station FINO 3 – Forschungsplattform

    Höchster Tagesmittelwert : 0.183 µSv/h an der Station Herrischried OT Großherrischwand

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.