Schlagwort-Archive: GroKO

Es geht weiter, … wie bisher!

Nein keine Angst ich verfalle nicht in den alten Wahn und schreibe über Politik. Dass nach einem langen Aussitzer von Angela Merkel die SPD Mitglieder mit großer Mehrheit entschieden haben „sie gehen in eine große Koalition“ ist ihre Entscheidung.
Ich schreibe dazu der Wahlbürger wollte das damals am Wahltag nicht.
Die SPD damals auch nicht.
Na ja was der Wähler will kriegt er eben nicht, aber es ist doch tröstlich dass in vier Jahren erneut nach unserem Willen gefragt wird.
Wahlen sind eine Farce wenn der Wähler keine Wahl hat!

Mein Thema ist und bleibt der Mikrokredit. Meine „Atempause“ hier im Blog ist natürlich der fünften Jahreszeit geschuldet. Wer mich näher kennt weiß ich brauche jeden Morgen sehr, sehr lange um mir das Konfetti aus dem wallenden Haar zu entfernen.

Mir was es in letzter Zeit wichtig in KIVA neue Mitglieder für das Team der Klimalotsen zu finden und darin war ich sehr erfolgreich. Am Ende des letzten Jahres hatten wir 212 Teammitglieder aktuell zählen wir 309 Teammitglieder. Damit sind wir in Deutschland im Mitgliederranking das zweitgrößte Team. Bei den vergebenen Darlehen stehen wir vor der Überschreitung eines historischen Wertes. Die 100.000 Dollar Grenze werden wir demnächst überschreiten. Wann kann ich überhaupt nicht abschätzen. Es kann heute sein oder erst Ende nächster Woche. Ich habe es nicht in der Hand (nicht auf dem Konto!), aber einer der 308 anderen Teammitglieder wird sicherlich bald dafür sorgen…

100.000 Dollar sind eine Menge Geld. Vor allem wenn wir uns ansehen wir haben mit einer Gruppe Jugendlicher am 28.8.2016 und 500 Dollar auf dem Konto angefangen…

Noch wichtiger finde ich, dass ich inzwischen eine Empfehlungsliste in KIVA pflege. Diese kann jeder einsehen. Wer schnell mal einen Kredit Klimafreundlich vergeben will, kann dort nachschauen. Ich versuche dort maximal zehn Projekte aufzulisten die „klimafreundlich“ sind (sein könnten).

Ich muß hier im Blog erst wieder langsam in Fahrt kommen. Es gibt vieles Neues zum Thema Mikrokredite und KIVA. Für heute möchte ich es damit belassen.

Natürlich möchte ich noch auf einen Beitrag meiner Energieblogger Kollegen verweisen. Ich hasse dieses Thema zwar (Energiesparen), aber Tom Küster von der Energieagentur NRW berichtet von steigendem Energieverbrauch der Haushalte. Zum x-ten mal möchte ich den Hinweis geben. Energiesparen ist unsexy und lenkt nur ab vom Ziel 100% Erneuerbare Energien.

EEG 2016

Vom Sonnenflüsterer gibt es natürlich keine detaillierte Ausarbeitung zum EEG 2016. Da gibt es andere die im Detail aufzeigen wie es geht. Professor Volker Quaschning ist so einer. Bei ihm heißt es „Sektorkopplung durch die Energiewende“ und zeigt z.B. auf dass die Zubau Ziele im EEG 2016 für Photovoltaik um den Faktor 10 zu niedrig sind!!!

Was soll ich aber von Politikern halten die gestern Verträge schließen und heute sich nicht mehr dran halten? Die CDU/CSU/SDP auch GroKo genannt haben in ihrem Koalitionsvertrag zur Ausschreibung von Windenergie folgendes vereinbart: Weiterlesen

Attacke mit der Öko Strom Cloud!

Immer wenn schlafmützige Politiker versuchen die Erneuerbaren Energien mit Gesetzen zu stoppen schlägt die Branche der quirligen Erneuerbaren Energien zurück. So geschieht dies auch heute, wo nach und nach die neuen Bremsklötze der GroKo aus Berlin bekannt werden. Mir war es letzte Woche auf dem 18. MPS Energiegespräch Bergstraße vergönnt, die nächste Ausbaustufe zum Thema 100% Erneuerbare Energien kennen zu lernen. Nur PV ist out es muss in Zukunft ein „sonnenschlaues Hausnetz sein“ ich glaub ich werde zum Haussystemflüsterer… Weiterlesen

Solar-Home-Systeme

Energierevolution direkter und weiter unten wie mit KIVA gibt es nicht. Deshalb werde ich mich auch diesem Thema in Zukunft Verstärkter widmen.

Ich bin es Leid den Lügnern, Deppen und ewig gestrigen die Notwendigkeit eines Systemwechsels nahe zu bringen. Wie unnötig das gerede ist erkennt man alleine an diesem Bericht der Bundesnetzagentur vom 31.3.2016!
In der Überschrift wird berichtet dass die PV Vergütung nicht abgesenkt wird!
Die Zweitunterschrift stellt fest, dass der PV-Zubau unterhalb des „gesetzlich festgelegten Zubaukorridors“ liegt. Der „gesetzlich festgelegten Zubaukorridor“ ist der moderne Fünfjahresplan aus der Planwirtschaft unserer GroKo Regierung. Genauer gesagt knapp die Hälfte des Korridors wurde nicht zugebaut! Reaktion der GroKo keine.
Obwohl der Korridor vor dem Pariser Super-Gelaber-Ergebnis beschlossen wurde. In Paris haben 195 Staaten beschlossen, das Klima maximal um 1,5 Grad und nicht um 2 Grad zu erwärmen. Damit müsste die Deutsche GroKo Politik an ihren Zubaukorridore nach oben korrigieren. Tut sie aber nicht.
Wer ernsthaft was verändern will muss es selbst tun und nicht auf irgendeine Veränderung per Wahlzettel warten. Diese Zeit haben wir nicht mehr.

Deshalb KIVA!

Ich habe heute morgen zum Beispiel bereits Edwards mit einem Darlehen unterstützt.KIVA 2016

Edwards ist 33 Jahre alt hat zwei Kinder und wohnt in Tanzania. Er hat selbst gute Erfahrungen mit Solar-Home-Systemen gemacht und möchte einen Solar-Shop eröffnen. Dazu benötigt er 8.000 Dollar. Die wird er auch bekommen per Microcredit!
25 Dollar hat er zinslos von mir bekommen und wenn alles gut geht, gibt er mir die im Mai 2019 zurück. So einfach ist das System und es funktioniert. Edwards und ich wir brauchen kein EEG. Wir glauben beide an die Solarenergie.

Weil es so einfach ist möchte ich verstärkt für eure Unterstützung von Menschen über das System KIVA werben. Auch wenn meine bisherigen Beiträge dazu wenig erfolgreich waren. Der Weg geht in die richtige Richtung deshalb gehe ich ihn. Natürlich ist KIVA nicht die einzige Plattform die solche Kredite vermittelt, aber ich bin dort seit Oktober 2008 aktiv und finde es immer noch so attraktiv wie zu Beginn.

Ich bin es so Leid dieses ewige gelabere in Deutschland, was alles nicht geht. Mit KIVA geht’s.

Forderung: Ende der Energiewende!

Die Macht der Worte sollte niemand unterschätzen und wenn sich momentan alle daran beteiligen die Energiewende voran zu bringen, sollte man mal schauen wann dieses Wort eigentlich (bei Google) entstand.

Dazu verwende ich die Websuche von Google Trends und gebe dort in das Suchfeld „Energiewende“ ein und schon erhält man folgende Grafik:

Insight Energiewende 2015 11

Es ist klar zu erkennen erstmals wurde „Energiewende“ im November 2008 von Google als Suchwort registriert. Richtig los ging es ab April 2011 da erreichte die Google Suche in ihrem Ranking bereits 26 Punkte (100 = Januar 2014) für die Energiewende. Am 11 März ging das Atomkraftwerk in Fukushima hoch! Weiterlesen

Mein dummer Stromzähler

Hallo hier bin ich wieder frisch aus dem Weihnachtsurlaub und schon wieder frustriert! Seit letztem Donnerstag versuche ich mit meinem „intelligenten Stromzähler“ zu kommunizieren. Das hat bis heute nicht geklappt! Der scheint noch genau so blöd zu sein, wie letztes Jahr!

Liebe GroKo merkt ihr eigentlich, dass das „Stromzähler Chaos“ schon da ist?
Nun gut, ich habe keinen Stromverbrauch von über 6.000 kWh im Jahr aber trotzdem hatte ich eigentlich vor, von Anfang an bei den intelligenten Stromzählern dabei zu sein…

Das Energiewirtschaftsgesetz verpflichtet ja „intelligente Messsysteme“ ab dem 1.1.2015! Nur leider fehlt die „technische Richtlinie“… Weiterlesen

Energiewende am Ende?

Mit der jetzigen Regierung ja! Aber wir haben ja die Chance etwas zu ändern. Vielleicht kommt ja auch irgendwann die Erkenntnis, dass Erneuerbare Energien die Zukunft sind und dann bleibt ja immer noch die Hoffnung auf Biologische Lösungen. Dass der momentan eingeschlagene Weg die selbst gesteckten Ziele aus dem Jahr 2010 nicht erreicht hat Dr. Joachim Nitsch auf dem 3. Windbranchentag Hessen eindrucksvoll und in wenigen Folien (Download unter 11:10 Uhr)  aufgezeigt.

Die Mindesterfüllung (Folie 2) der Klimaziele, bis 2020 sollen 40% weniger CO2 Emissionen und bis 2040 mindestens 80% weniger CO2 ausgestoßen werden, sind absolut notwendig. Dr. Nitsch stellt zwei Szenarien gegenüber. Das Szenario GroKo „eine eingriffsarme Energiepolitik mit unkoordinierten Einzelaktivitäten“ und das Szenario 100 „aktive, koordinierte Energiepolitik mit Blick auf das Gesamtsystem“. Weiterlesen

Nicht nur dabei, sondern mittendrin!

Ja ich bin mal wieder mitten drin in der Organisation einer Demo. Diesmal zur Energiewende-Demo in sieben Landeshauptstädten. Ich unterstütze das Orga-Team (.ausgestrahlt, BUND, Campact und die Naturfreunde) indem ich die Anfahrtskarte checke und bei unplausiblen Daten per Mail bei den Initiatoren nachhake. Ich geb es ja zu spannend ist anders, aber oft fehlt nur ein kleiner Haken oder die Kontakttelefonnummer und die Gruppe hat ein Problem Mitfahrer oder Anschluß zu finden. Also kümmere ich mich mit meinen Freunden um die Orga…

Natürlich haben wir längt noch nicht den Atomausstieg. Ich als Biblis Anwohner hab da zwar schon mein persönliches Erfolgserlebnis hinter mir, aber immer noch laufen 9 Atomkraftwerke in Deutschland. Es gibt noch viel zu tun, Weiterlesen

EEG 2.0 Dummheit 4

Es gibt ja die Möglichkeit Äpfel mit Birnen zu vergleichen, dies kann mal passieren. Aber die Bürger zu veräppeln dazu gehört schon eine gehörige Portion Frechheit. Den zukünftigen 2015 Strompreis Mix mit 12 Cent je kWh als EEG 2.0 Errungenschaft zu deklarieren ist unverschämt. Da waren wir schon in 2013 Herr Gabriel und wenn Sie den Vorschlag des BWE (von 10/2013) lesen würden könnten Sie sehen der BWE hat unter anderem ein einstufiges Vergütungsmodell dargestellt.

Ich gehe mal auf den 100% Referenzstandort ein. Hier schlägt der BWE eine zwanzigjährige Vergütung in Höhe von 7,7 Cent je kWh vor. Bei besseren (Windhöffigeren) Standorten wäre er bereit eine niedrigere Vergütung zu akzeptieren. Weiterlesen

BMWi Eckpunkte Papier EEG

Hier ist es das Original. Nachdem in den letzten 24 Stunden die verschiedensten Eckpunktpapiere im Netz kursieren jetzt hier im Blog das ultimative EEG Eckpunkte Papier als pdf. Viel Spaß beim lesen, runterladen und verbreiten. Nach all den langweiligen Androhungen das EEG an die Wand zu fahren jetzt das Original wie es schwarz/rot sich vorstellt.

Ich bleibe dabei auch wenn „das Original“ leicht anders aussieht wie die bisher veröffentlichten Eckpunkt Papiere das kann noch nicht das Ende sein. Weiterlesen