Netzbetreiber in der Solar2go Kampagne

So jetzt hab ich es endlich geschafft. Ich habe alle Netzbetreiber die in der Solar2go Kampagne zumindest „in Bearbeitung“ sind als Tabelle verfügbar. Als IT-Oldie war dies mal wieder eine echte Herausforderung. Danke an alle unterstützenden Energieblogger.

Bisher war ja nur die Selektion auf der Karte möglich. Da der Netzbetreiber aber nicht unbedingt bei euch zuhause beheimat ist, war euer Netzbetreiber schwer zu finden. Jetzt dürfte es etwas einfacher sein denn ihr könnt die Tabelle durch klicken auf die Überschriften sortieren.

Weiterlesen

Ende Gelände

Während sich völlig überraschend die Zahlungsunfähigkeit großer Konzerne für ihren radioaktiven Dreck ergibt, wird an anderer Stelle für das Ende des Gelände Raubs mobilisiert!

Es ist vollkommen klar, dass wir nicht mehr alle bekannten Kohlenstoffvorräte aus der Erde holen und verbrennen dürfen. Trotzdem wird weiter gebaggert.
Jetzt wird unter dem Motto „Ende Gelände“ mobilisiert für einen friedlichen Protest vom 14.-16. August im Rheinischen Braunkohlerevier. Weiterlesen

Wieviele Mikro PV in einem Jahr?

In meinem gestrigen Artikel habt ihr ja verfolgen können, dass ich mich mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt habe. Ich spende einen Baum bei Plant for the Planet für jedes installierte Modul beim Gewinner der Mikro PV Wette! Für mein Engagement auf dem Bensheimer Energie und Klimaschutztag habe ich einen Gutschein für 10 Bäume erhalten. Die hab ich natürlich gleich gestern virtuell gepflanzt! Den Baum hat der zehnjährige Ben aus der Grund- und Oberschule Bispingen entworfen!

Da ich immer noch in Frühpension bin wäre es doch interessant zu wissen oder besser gesagt zu überlegen wieviele Bäume kommen denn da auf mich als Spende zu?

Es wetten ja die Stadt Bensheim gegen den Energieversorger GGEW AG. Schauen wir uns doch mal das Netz der GGEW AG genauer an.GGEW Netz

Weiterlesen

Mikro PV Top die Wette gilt!

Wie versprochen war der 1. Bensheimer Energie- und Klimaschutztag ein sonniger Tag. Die Sonne scheint immer wenn der Sonnenflüsterer im Natz Entspannung sucht. 😉

Doch dieses Mal sollte es etwas Besonderes werden. Schließlich hatte Hans-Josef Fell im einleitenden Impulsvortrag bereits auf die derzeitige Situation der Energieversorgung aufmerksam gemacht und die Kids (Lena und Linus) von „Plant for the Planet“ hatten in einem mitreißenden Vortrag auf Ihre Mission aufmerksam gemacht.
Mein Part war in der Podiumsdiskussion das Mikro PV System vorzustellen. Wer mich kennt, weiß mit dem Vorstellen und damit hat es sich, hab ich es nicht so.
Ich habe immer ein Ziel und dieses verfolge ich auch mit Vehemenz. Weiterlesen

Mehr Fragen als Antworten

Nachdem ich zusammen mit weiteren Energiebloggern ein „aktives Informationssystem“ angeboten habe, war ich gespannt auf das 6. Infoforum zum Rückbau der Atomruinen in Biblis. Es war schon enttäuschend was ich dann aber erleben durfte. Immerhin die Umweltministerin Priska Hinz hat sich für das Infoforum Zeit genommen. Nachdem ich meine Frage bezüglich der Veröffentlichung der 10 Minuten Werte gestellt hatte bekam ich nur von Angela Dorn (Grüne) und Norbert Schmidt (SPD) eine Antwort. Die CDU drückte sich geschmeidig um eine Antwort. Von der FDP die permanent (5 Mal unentschuldigt gefehlt bei 7 Sitzungen!) erwarte ich ja keine Antworten mehr.

Deshalb habe ich mich entschlossen kurz vor den Sommerferien dem Gremium folgende Mail zukommen lassen:

Sehr geehrtes Infoforum, Weiterlesen

Photovoltaik liefert Billigstrom

Mit Photovoltaik wird automatisch „teurer Strom“ verbunden. Dass dies schon lange nicht mehr der Fall ist wird gerne verschwiegen. Die Anwendung weit weg von Stromnetzen waren die ersten Anwendungsfälle in denen die Photovoltaik kostengünstiger war wie z.B. Strom aus Dieselgeneratoren. Photovoltaikstrom vom eigenen Dach in Deutschland ist längst auch günstiger im Vergleich zum Strom aus der Steckdose. Bei Freiflächen sind wir inzwischen bei Kosten von 7 Cent je kWh angekommen. Weiterlesen

Netze BW GmbH

So jetzt haben wir auch ein Plug In Modul bei einem der großen Netzbetreiber hängen. Der Netze BW GmbH oder wie sie ehemals hieß EnBW Regional AG. Wie es sich für ein „großes Unternehmen“ gehört gibt es dazu ein Filmchen. Wie dieser Netzbetreiber „denkt“ wird im Video von Sekunde 15 – 25 klar.

„Wir sorgen dafür dass Strom sicher bei Ihnen ankommt!“

Dazu wird eine Schuko Steckdose mit Stecker gezeigt!
So und jetzt sind wir alle gespannt was dieses Unternehmen macht wenn der Schuko Stecker plötzlich Strom in die Steckdose einspeist…Seit einigen Tagen tun dies nämlich zwei Plug In Module…

Aber nochmal zum Unternehmen. Die Netze BW GmbH ist ein Tochterunternehmen der EnBW AG. Die haben knapp 20.000 Mitarbeiter. Die Aktienanteile sind zu knapp 47% in der Hand des Landes BaWü und weitere knapp 47% gehören einem Verbund aus 9 Landkreisen aus BaWü. Die Stromproduktion ist stark Atomlastig (ca. 43%) sowie Steinkohlestrom (ca. 28%) und Braunkohlestrom (ca. 11%) aber auch ein Wasserkraftanteil von gut 10 Prozent.

AnsichtPlugin

Weiterlesen

Steckdosenmodul von vor 25 Jahren

Damals, ja damals da konnte man noch den Photovoltaikstrom vom Dach direkt indie Steckdose einspeisen. Damals heißt in den Jahren 1990 bis 1993 wurde diese Art Photovoltaikanlagen in Betrieb zu nehmen vom Verein Sonnenkraft Freising propagiert.

Die Netzbetreiber hatten damit kein Problem denn die Photovoltaikanlage rechnete sich nicht und hat somit wenig Nachahmer gefunden. Trotzdem war es damals erlaubt in die Steckdose einzuspeisen. Dies hat mir mein Freund Prof. Ernst Schrimpff gerade in einem Telefongespräch wieder bestätigt. Erst als Jahre später die Anlage auf über ein kWp erweitert wurde, musste die Anlage am Sicherungskasten angeschlossen werden. Netterweise hat Ernst mir die komplette Anlage in Bildern zur Verfügung gestellt.

Beim ersten Foto bitte ich alle Sicherheitsbeauftragten von Solarteuren mal wegzuschauen. Nette Jungs auf dem Dach oder? Leider kenne ich nicht die Namen aber sicherlich sind die meisten auch heute noch im Solargeschäft?Ernst Dach

Weiterlesen

Regelenergie wird weniger gebraucht

Wie oft hab ich mir anhören dürfen dass Windstrom und Photovoltaik „Zappelstrom“ wären. Dann hab ich erklärt bekommen, dass der Strom immer dann produziert werden müsste wenn der Verbraucher ihn benötigt. Dies könnten nur die Grundlastkraftwerke, die rund um die Uhr Strom produzieren, gewährleisten.

Mal abgesehen davon dass die Grundlastkraftwerke auch nicht immer verfügbar sind und die Verbraucher nachts auch weniger Strom verbrauchen, zeigt sich jetzt, dass der „Zappelstrom“ weniger zappelt wie angedroht.

Um den „Zappelstrom“ auszugleichen wird am Regelenergiemarkt die benötigte Strommenge gehandelt. Diese gehandelte Menge hat sich um 14% reduziert. Im Jahr 2007 lag der Bedarf noch bei 11.080 MW und hat sich auf heute 9.547 MW reduziert. Es zeigt sich immer wieder, dass sich die Masse der Verbraucher an die Gegebenheiten anpasst. Wir sollten uns deshalb auf den Kern konzentrieren. Die günstigste Art Strom zu erzeugen wird in Zukunft die Photovoltaik sein. In vielen Fällen ist sie es heute schon.Oder wie soll ein Mieter günstiger Strom produzieren wie mit einem Balkonmodul?

Baut Photovoltaik überall dort wo Platz für ein Modul ist. Die Speichertechnik und die Regelungstechnik wird in Folge ganz von alleine kommen. Bei den vielen klugen Köpfen hab ich da überhaupt keine Bedenken.

 

Solar2go die Balkonmodule starten durch

Was vor ca. 10 Monaten mit dem 5. MPS Energiegespräch Bergstraße in Heppenheim begann wird langsam aber sicher zum Selbstläufer!
Solar2go geht ab wie ein Zäpfchen! :-)

Bei den letzten Zwischenständen im Mai und Juni zeichnete sich ja schon ein gesteigertes Interesse an den Balkonmodulen ab, jetzt aber wird es langsam unübersichtlich. Viele engagierte rebellische Solarpioniere helfen mit bei der Aktion Solar2go. Leider schaffe ich momentan nicht mehr eine regelmäßige Kommunikation mit jedem aufrecht zu halten. Aber ich bleibe dran ihr müsst halt ein wenig Geduld haben…

Das beste zuerst!
Wir haben bei einem weiteren Netzbetreiber ein Plug In System installiert. Die Anmeldung ist in Arbeit, es wird spannend! Das Bild von den zwei Dachmodulen ist doch geil oder?AnsichtPlugin

Weiterlesen